Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Final Fantasy Type-0 HD im Test

  1. #1
    Administrator Avatar von CryptKilla
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2,133

    Final Fantasy Type-0 HD im Test



    INTERESSANTE GESCHICHTE UND VIELE CHARAKTERE

    Sobald die ersten Szenen über den Bildschirm flimmern, wird man sich als Spieler schnell bewusst, dass es sich hierbei nicht um das übliche Final Fantasy handelt. Man bekommt eher Krieg, Tod und zerstörte Umgebungen zu sehen als fantastische Kreaturen und zauberhafte Wälder. Wie schon erwähnt, spielt die Haupthandlung in Final Fantasy Type-0 HD in Kriegsgebieten. Die Welt ist aufgeteilt in vier große Nationen und eine dieser Nationen ist die Partei, die den Krieg vom Zaun bricht. Natürlich geht es bei solchen Aktionen immer um die Erweiterung des Herrschaftsgebiets und die Vergrößerung der Macht eines einzelnen Staates. Auch im Final Fantasy-Universum ist das nicht anders, nur kommt hier noch eine magische Komponente hinzu. Jede Nation hat einen Kristall der Macht und natürlich möchte man sich diesen einverleiben, um die Macht der Gegner zu schwächen und die des eigenen Königreiches zu stärken. Nun liegen das Schicksal und der Ausgang des Krieges bei einer bestimmten Gruppe, die sich in der Militärakademie zusammengefunden hat. Die Rede ist von der Klasse Null!
    Das Gruppenspiel ist aus den anderen Ablegern bereits bekannt. Man hat eine kleine überschaubare Gruppe, die man je nach Sympathie einsetzen und trainieren kann. In Final Fantasy Type-0 HD ist das aber ein wenig anders. Anfangs besteht die Gruppe aus zwölf Mitstreitern und nach kurzer Spielzeit schließen sich nochmals zwei Charaktere der Klasse Null an. Bedeutet, man hat die Aufgabe sich um vierzehn unterschiedliche Charaktere zu kümmern und deren Entwicklung zu überwachen. Jeder der Protagonisten bietet unterschiedliches Gameplay und andere Waffenkategorien. Hier ist Abwechslung vorprogrammiert und bis man den passenden Charakter für sich gefunden hat, werden zahlreiche Spielstunden vergehen.



    KAMPFSYSTEM UND CHARAKTERENTWICKLUNG

    Die unterschiedlichen Kampfsysteme sind ein Teil der Serie wie die sprichwörtliche Milch im Kaffee. Aber mit Final Fantasy Type-0 HD geht der Publisher Square Enix einen neuen Weg. Das Kampfsystem ist nicht rundenbasiert, sondern in kompletter Echtzeit. Am Kampf direkt beteiligt sind immer drei der insgesamt vierzehn Protagonisten, das heißt wenn eine Strategie bei einem Gegner nicht aufgehen sollte und man sich dort die Zähne ausbeißt, sollte man vielleicht eine andere Kombination der Kämpfer in Erwägung ziehen. Hier sind alle möglichen Waffengattungen vorhanden, die man sich in einem RPG vorstellen kann. Von Schwertern über Bögen bis hin zu einem Kartenspiel! Es wurden also nicht nur beim Kampfsystem neue Wege eingeschlagen, auch was das Waffenarsenal angeht erwarten den Spieler einige unglaubliche Überraschungen. Aber nicht nur die Charakterauswahl in den Kämpfen ist dem Spieler überlassen, sondern auch die Auswahl der Angriffe. Jeder Charakter bietet einen Standardangriff, der zu einer Combo verlängert werden kann. Neben dem Standardangriff gibt es noch zahlreiche Auswahlmöglichkeiten zwischen defensiven und offensiven Angriffen und Zaubern, die auf die einzelnen Tasten gelegt werden können. Bei den ganzen Angriffen darf man natürlich auch nicht das Ausweichen vergessen. Auch dafür wurde eine Taste gefunden und diese hat uns in zahlreichen Kämpfen schon gerettet. Gerade in Echtzeitkämpfen ist taktisches Spielen von Vorteil. Rennt man einfach nur stur in die Gegnerhorden, segnet man ziemlich schnell das Zeitliche. Daher wirken die Kämpfe ziemlich fordernd und erfrischend.




    Was die Charakterentwicklung angeht, konnte Final Fantasy immer auf voller Linie überzeugen und so ist es auch in Final Fantasy Type-0 HD. Man hat wieder zahlreiche Möglichkeiten seine Charaktere zu verbessern und erhält dafür unzählige Fähigkeiten. Auch Unmengen an Ausrüstung warten auf die 14 Akteure. Hier muss man auch auf die unterschiedlichen Helden achten, denn nicht für jeden ist die ausgewählte Ausrüstung auch passend. Daher gibt es auch exklusive Ausrüstungsteile für bestimmte Kämpfer. Man kann zwar nicht direkt Talentpunkte in die Fähigkeiten Angriff, Verteidigung oder Magie verteilen, aber gerade die Magie lässt sich durch vorher gefundene Essenzen aufwerten. Hier kann mit der passenden Essenz die Stärke oder die Dauer der Verzauberung beeinflusst bzw. verbessert werden. In einigen Final Fantasy-Teilen ist es auch möglich sogenannte „Götter“ zu beschwören. Auch in Final Fantasy Type-0 HD hat man diese Möglichkeit und auch diese lassen sich durch Levelaufstieg verbessern.






    ERNÜCHTERNDE GRAFIK UND NEBENAUFGABEN

    Leider wirkt der Zusatz HD im Titel etwas irritierend. An manchen Stellen merkt man dem Titel sein Alter deutlich an. Final Fantasy Type-0 HD hat mit zahlreichen Ladezeiten zu kämpfen und gerade das trübt den Spielspaß enorm. An jeder Stelle, bei jedem Ortswechsel wird man mit dem Ladebildschirm konfrontiert und das kann manchmal ganz schön Nerven kosten. Auch die Grafik schwankt von schön anzusehen bis zu schade, da hätte ich mehr erwartet! Orte und Gebäude in denen man sich die meiste Zeit aufhält wirken wirklich schön gestaltet und zeigen glatte Texturen und tolle Farben. Anders sieht es da in Kriegsgebieten oder Levelabschnitten aus, die eher weniger von den Protagonisten besucht werden. Hier wirkt alles viel grober und nicht so schön bearbeitet wie beispielsweise in der Akademie. Manchmal hat man das Gefühl, dass sich die Entwickler hier etwas Arbeit gespart haben, um dafür andere Sachen zu verschönern oder um möglicherweise mit anderen Gegenden mehr zu glänzen. Die Hauptcharaktere sehen wirklich toll aus und auch die Rüstungen und Waffen wirken sehr detailgetreu. Anders sieht es da aber schon wieder bei den NPCs oder Nebencharakteren aus. Grobe Pixel und unscharfe Texturen dominieren. Kaum zu erkennende Gesichter und Kleidung reißen den Spieler immer wieder aus der Atmosphäre.






    Neben den vielen Gefechten bietet Final Fantasy Type-0 HD aber auch zahlreiche Nebenaufgaben und auch der Wiederspielwert ist durch das „New-Game+“ gegeben. Hier hat man die Möglichkeit neue Handlungsstränge zu entdecken und auch ein paar neue Zwischensequenzen warten auf die Spieler, die nochmal einen Ausflug in die Welt von Final Fantasy Type-0 HD wagen. Nebenbei hat man viele Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben. Eine Menge Nebenaufgaben warten auf willige Abenteurer und diese wissen zu begeistern. Neben der Chocobo-Zucht warten auch Kämpfe gegen riesige Monster auf euch. Leider ist es nicht möglich mehrere Nebenjobs gleichzeitig anzunehmen. Immer eine Aufgabe, dann muss diese abgearbeitet werden und dann kommt die nächste. Auch gibt es zahlreiche Aufgaben, die nur von bestimmten Charakteren abgeschlossen werden können. Hier hat der Spieler mit Einschränkungen zu kämpfen und wirkliche Auswirkungen haben die einzelnen Nebenmissionen nicht zu bieten. Dann stellt man sich natürlich manchmal die Frage, wieso man gerade diesen Auftrag erledigt. Da wäre noch viel Luft nach oben gewesen, schade!




    FAZIT

    Trotz Grafikschwächen aktuell das spielerisch beste Final Fantasy auf dem Markt. Viel Abwechslung in der Charaktergestaltung und Fähigkeitenauswahl. Wer sich die Wartezeit auf Final Fantasy XV verkürzen möchte, sollte zuschlagen!




  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    2
    Das Game hab ich auf Xbox1 nur dadurch das ich nur hier on bin komme ich gar nicht zu dem Spiel und das als Final Fan *schäm*

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •